Feldfußball-Stadtmeisterschaft: Noch viel Luft nach oben

Elf Spiele, 31 Tore (plus 13 Treffer beim Elfmeterschießen im Halbfinale zwischen Rhenania Eschweiler und dem SC Berger Preuß) und mit Fortuna Weisweiler ein neuer Feldfußball-Stadtmeister, der im Viertelfinale sowie in der Vorschlussrunde nur das allernötigste tat, im Endspiel dann aber in den entscheidenden Momenten zur Stelle war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.